Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Regierungsbildung Was die Stimmung an Italiens Finanzmärkten eintrübt

Auf das politische Chaos in Rom reagieren die Aktienanleger bisher gelassen. Doch die echten Probleme kommen bei den Haushaltsverhandlungen im Herbst.
Für Italiens Aktienanleger gilt: Nach der Wahl ist vor der Wahl. Quelle: mauritius images
Börse Mailand

Für Italiens Aktienanleger gilt: Nach der Wahl ist vor der Wahl.

(Foto: mauritius images)

RomVon Stunde zu Stunde ändert sich das politische Szenario in Rom: War bis Wochenbeginn eine Koalition der beiden Wahlsieger Bewegung Fünf Sterne und Lega nur noch eine Frage der Zeit und schien es nur um den Namen des neuen Premiers zu gehen, so präsentiert sich jetzt das Zweckbündnis der beiden als sehr wackelig.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Regierungsbildung - Was die Stimmung an Italiens Finanzmärkten eintrübt