Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Angst vor Versorgungsengpässen treibt Nickelpreis hoch

Das indonesische Exportverbot für Eisenerz hat am Donnerstag den Nickelpreis weiter in die Höhe schnellen lassen. Seit Jahresbeginn stieg der Preis nun um 20 Prozent. Auch andere Industriemetalle verteuerten sich.
10.04.2014 - 15:56 Uhr
Der Preis für Nickel ist an der Londoner Metallbörse am Donnerstag weiter gestiegen. Quelle: Reuters

Der Preis für Nickel ist an der Londoner Metallbörse am Donnerstag weiter gestiegen.

(Foto: Reuters)

London Indonesiens Exportverbot für Eisenerz hat am Donnerstag an der Londoner Metallbörse die Preise für Nickel hoch getrieben. Eine Tonne verteuerte sich um bis zu 2,5 Prozent auf 17.111 Dollar und kostete damit so viel wie zuletzt im März vorigen Jahres. Indonesien ist einer der wichtigsten Produzenten von Eisenerz, das ein Vorprodukt für die Nickelherstellung ist. Seit Jahresbeginn hat der Nickelpreis daher bereits 20 Prozent zugelegt. "Wenn sich die Politik Indonesiens nicht ändert, rechnen wir bis 2016 mit einem Engpass wie zuletzt 2006/07, als die Preise bei 30.000 bis 50.000 Dollar je Tonne notierten", sagte Analyst Jim Lennon von Macquarie.

Auch die Preise der übrigen Industriemetalle zogen an. Kupfer kostete mit 6630 Dollar 0,2 Prozent mehr als am Vorabend. Aluminium notierte mit 1872 Dollar 0,8 Prozent höher.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%