Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwache Lira Angst vor weiterer Talfahrt – türkische Börse erneut unter Druck

Die Lira verliert weiter, die Nervosität der Investoren steigt – und Börsianer zweifeln an der Wirkung des milliardenschweren Konjunkturpakets.
Kommentieren
Viele Investoren sind nervös, weil sie eine weitere Talfahrt der türkischen Wirtschaft befürchten. Quelle: dpa
Finanzviertel in Istanbul

Viele Investoren sind nervös, weil sie eine weitere Talfahrt der türkischen Wirtschaft befürchten.

(Foto: dpa)

Frankfurt Aus Furcht vor einer weiteren Talfahrt der türkischen Wirtschaft ziehen sich Anleger aus der Börse in Istanbul zurück. Sie verkauften die Landeswährung und trieben den Kurs des Dollar am Freitag 1,4 Prozent in die Höhe auf 5,8135 Lira. Der Euro verteuerte sich um 1,9 Prozent auf 6,5754 Lira.

Der Börsenleitindex fiel gegen den europäischen Trend um etwa ein Prozent. Türkische Staatsanleihen flogen ebenfalls aus den Depots. Dadurch stieg die Rendite der bis 2045 laufenden Dollar-Bonds auf 8,078 von 7,950 Prozent. Die Nervosität der Investoren spiegelte sich auch am Markt für Credit Default Swaps (CDS) wider.

Die Absicherung eines zehn Millionen Dollar schweren Pakets türkischer Anleihen gegen Zahlungsausfall verteuerte sich um 13.000 auf 448.000 Dollar, teilte der Datenanbieter Markit mit. Börsianer bezweifelten, dass das milliardenschwere Konjunkturpaket der Regierung in Ankara den gewünschten Effekt erzielt. Finanzminister Berat Albayrak hatte am Mittwoch unter anderem Hilfen für die Banken und Steuererleichterungen angekündigt.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Schwache Lira: Angst vor weiterer Talfahrt – türkische Börse erneut unter Druck"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote