Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Spanien Anleger setzen auf Konjunkturerholung

Die Madrider Börse ist auf den höchsten Stand seit zweieinhalb Monaten geklettert. Beobachter zeigen sich beeindruckt vom Reformwillen der spanischen Wirtschaft.
Kommentieren
Der spanische Leitindex hat am Dienstag stark zugelegt. Quelle: dpa

Der spanische Leitindex hat am Dienstag stark zugelegt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Hoffnung auf eine nachhaltige konjunkturelle Erholung in diesem Jahr hat den spanischen Leitindex am Dienstag deutlich nach oben getrieben. Die Madrider Börse kletterte in der Spitze um 1,7 Prozent auf 10.057 Zähler, den höchsten Stand seit zweieinhalb Monaten. Schon am Montag hatte der Index um fast ein Prozent zugelegt und damit stärker als die meisten anderen Handelsplätze in Europa. Auslöser für den Kursanstieg war der zum Wochenauftakt veröffentlichte Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor. Er war im Dezember überraschend deutlich gestiegen und weckte damit Spekulationen auf eine starke Wirtschaftserholung in dem südeuropäischen Land.

„Die Spanier zeigen, wie Reformen angegangen werden müssen”, sagte Nick Xanders vom Handelshaus BTIG. Zu den größten Gewinnern an der Madrider Börse zählten Finanzwerte wie die Banco Popular und Bankinter mit Aufschlägen von jeweils rund fünf Prozent. Der europäische Bankensektor rückte um zwei Prozent vor.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Spanien: Anleger setzen auf Konjunkturerholung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote