Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Studie zu Beteiligungsgesellschaften Finanzinvestoren halten deutsche Firmen immer länger

Laut einer Studie warten internationale Finanzinvestoren länger mit dem Weiterverkauf von Portfolios deutscher Unternehmen. Ziel ist dabei meist die Rendite-Steigerung. Die Haltedauer liegt dennoch unter dem Rekord.
12.06.2017 - 18:50 Uhr
Goldman Sachs und PAI Partners hatten den im Juli 2008 gekauften Baustoffhersteller Xella erst nach achteinhalb Jahren wieder verkauft. Quelle: Reuters
Paradebeispiel

Goldman Sachs und PAI Partners hatten den im Juli 2008 gekauften Baustoffhersteller Xella erst nach achteinhalb Jahren wieder verkauft.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Internationale Finanzinvestoren warten nach einer Studie immer länger, bis sie deutsche Unternehmen in ihrem Portfolio weiterverkaufen. Die Beteiligungsgesellschaften behielten die Firmen seit 2010 im Schnitt 5,3 Jahre, wie aus dem „Private Equity Exit-Report“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC hervorgeht. Von 2004 bis 2009 hatten sie sich schon nach 3,9 Jahren wieder von ihnen getrennt. Private-Equity-Experte Steve Roberts von PwC sieht dafür zwei Gründe: Zum einen setzten die Investoren heute mehr darauf, ihre Beteiligungen auch operativ voranzubringen statt ihnen nur mehr Schulden aufzuladen und damit die Renditen beim Weiterverkauf zu steigern - „was naturgemäß länger dauert“, sagte er am Montag.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%