Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

TecDax kann sich gut behaupten

Im Kielwasser positiver US-Vorgaben sind die deutschen Technologiewerte am Montag gut behauptet gestartet.

dpa-afx FRANKFURT. Im Kielwasser positiver US-Vorgaben sind die deutschen Technologiewerte am Montag gut behauptet gestartet. Der TecDax gewann bis gegen 10.50 Uhr 0,35 Prozent auf 546,18 Zähler.

Dialog Semiconductor gewannen an der Indexspitze 9,55 Prozent auf 1,95 Euro. Händler sagten, dass es keine fundamentalen Nachrichten gebe. Jedoch habe die Aktie in den vergangenen Tagen - nach der Vorlage von Zahlen - bereits kräftig zugelegt. Dabei sei ein charttechnischer Widerstand überwunden worden, was neue Käufer anziehe, sagten Händler.

Dialog droht bei der nächsten Index-Überprüfung am 3. März der Abstieg aus dem Index. Auf der Grundlage der Schlusskurse am Montagabend - beachtet werden die letzten 20 Handelstage bis einschließlich 28. Februar - sowie des kumulierten Umsatzes der Aktien in den vergangenen zwölf Monaten werden die Ranglisten der Aktienindizes mit Blick auf die jeweilige Marktkapitalisierung nach Streubesitz und Börsenumsatz der Aktien erstellt.

Die Aktien des Telekomdienstleisters QSC verloren nach Vorlage von Zahlen 5,17 Prozent auf 4,40 Euro und lagen damit am Ende des Index. Die vorbörslich vorgelegten Zahlen hätten zwar die Erwartungen getroffen, der Ausblick enttäusche aber, schrieben die Analysten von Hsbc Trinkaus & Burkhardt in einer ersten Stellungnahme.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote