Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Technologiewerte legen weiter zu Dow Jones rutscht leicht ins Minus

An den US-Aktiemärkten legten die Technologiewerte am Donnerstag weiter zu. Demgegenüber schlossen die Standartwerte leicht im Minus. So schloss der Dow Jones schloss um 0,20 Prozent tiefer bei 10 580 Punkten.

HB NEW YORK. Der Markt sei geteilt in Anleger, die vor allem bei den Technologiewerten mit weiteren Kursanstiegen rechneten, und andere Investoren, die schon ein Ende der Aufwärtsphase gekommen sähen, sagte Owen Fitzpatrick von der Deutschen Bank Private Wealth Management.

Am Mittwoch hatten die US-Börsen nach fünf aufeinander folgenden Geschäftstagen mit Kursverlusten wieder deutlich fester geschlossen. Die Sorgen, dass die Aktienkurse während ihrer elfmonatigen Rally zu schnell und zu weit gestiegen sein könnten, dämpften aber am Donnerstag die Kaufneigung.

Der S&P-500-Index stieg dagegen um 0,11 Prozent auf 1144 Zähler, während der Index der Technologiebörse Nasdaq 0,47 Prozent auf 2032 Punkte zulegte.

Von den jüngsten Konjunkturdaten habe der Markt unterschiedliche Signale erhalten, sagten Händler. Der US-Eigenheimabsatz sei im Januar zwar auf den tiefsten Stand seit Mai 2003 gesunken. Der Rückgang sei aber geringer als erwartet gewesen. Davon profitierten vor allem die Aktien der Unternehmen, die im Eigenheimbau tätig sind.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote