Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Topix, Nikkei und Co. Anleger in Asien schütteln Zinssorgen ab

Anleger decken sich an den asiatischen Börse wieder mit Aktien ein. Die Geldpolitik der US-Notenbank bleibt trotzdem Gesprächsthema.
23.02.2018 - 09:53 Uhr
An der Börse in Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,7 Prozent höher bei 21.892 Punkten. Quelle: Reuters
Nikkei

An der Börse in Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,7 Prozent höher bei 21.892 Punkten.

(Foto: Reuters)

Tokio/Frankfurt Anleger in Asien haben die Sorgen über steigende Zinsen am Freitag beiseitegelegt und sich wieder mit Aktien eingedeckt. An der Börse in Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,7 Prozent höher bei 21.892 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,8 Prozent auf 1.760 Zähler.

Auch andernorts in Asien legten die Aktienmärkte zu: Der chinesische CSI300 rückte um 0,3 Prozent vor, der MSCI-Index für asiatisch-pazifische Aktien außerhalb Japans notierte 1,1 Prozent höher.

Gesprächsthema in den Handelssälen blieb die Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Investoren werteten Aussagen in den Protokollen der jüngsten Fed-Sitzung als Zeichen, dass die Währungshüter die Leitzinsen in den USA in diesem Jahr vier Mal anheben könnten. Bei steigenden Zinsen verkaufen Anleger in der Regel Aktien, weil sie sich von zinsgebundenen Anlagetiteln mehr Rendite erhoffen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%