Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Topix, Nikkei & Co Anleger kehren wieder an die Tokioter Börse zurück

Der japanische Aktienmarkt steigt zu Wochenbeginn. Vor allem der Kosmetikhersteller Shiseido gehört zu den Gewinnern.
Update: 14.05.2018 - 08:26 Uhr Kommentieren
Kursanzeige in Tokio. Quelle: AFP
Börse Japan

Kursanzeige in Tokio.

(Foto: AFP)

TokioIn der Hoffnung auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China kehren einige Anleger in die asiatischen Aktienmärkte zurück. Der japanische Nikkei-Index stieg um 0,5 Prozent auf 22.865 Punkte. Der Leitindex der chinesischen Börsen von Shanghai und Shenzhen gewann 0,8 Prozent auf 3903 Zähler.

US-Präsident Donald Trump hatte am Wochenende überraschend über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt, er wolle den Technologiekonzern ZTE zurück ins Geschäft bringen. Der zweitgrößte chinesische Smartphone-Hersteller musste den Betrieb einstellen, weil das US-Handelsministerium wegen der Verletzung von Iran-Sanktionen Zulieferern verboten hatte, Bauteile oder Software an ZTE zu liefern. ZTE-Titel blieben vom Handel ausgesetzt.

Bei den Einzelwerten in Tokio sorgte Shiseido mit dem größten Tagesgewinn seit fast zehn Jahren für Furore. Mit 8405 Yen waren die Aktien des japanischen Kosmetik-Konzerns zudem zeitweise so teuer wie noch nie. Das Unternehmen verdoppelte seinen Quartalsgewinn auf umgerechnet 360 Millionen Euro.

Im fernöstlichen Devisenhandel legte der Euro weiter zu und war für 1,1957 Dollar zu haben. Anleger gehen davon aus, dass die politische Hängepartie in Italien sich dem Ende nähert. Der Dollar lag zum Yen kaum verändert bei 109,33 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9990 Franken je Dollar und 1,1950 Franken je Euro gehandelt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Topix, Nikkei & Co: Anleger kehren wieder an die Tokioter Börse zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.