Topix, Nikkei und Co. China exportiert trotz Handelsstreit mehr – Asiatische Börsen fester

Die Hoffnung auf eine starke Bilanzsaison hat Anleger an den asiatischen Börsen am Freitag ermuntert.
Update: 13.07.2018 - 08:32 Uhr Kommentieren
Geschäftsleute vor einer Börsentafel in Japan. Quelle: dpa
Tokio

Geschäftsleute vor einer Börsentafel in Japan.

(Foto: dpa)

Tokio In Tokio kletterte der Nikkei-Index gestützt von einem schwächeren Yen um 1,9 Prozent auf 22.597 Punkte, während der breiter aufgestellte Topix um 1,2 Prozent vorrückte. Unterstützung lieferten auch Konjunkturdaten aus China. Trotz des Handelsstreits mit den USA sind die chinesischen Exporte im Juni überraschend stark gestiegen. In Dollar gerechnet betrug der Zuwachs 11,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Das Thema Handelsstreit ist dennoch alles andere als abgehakt. China wirft den USA im Handelsstreit Kriegstreiberei vor. Die Volksrepublik und die USA hätten Gespräche geführt und diese seien gut vorangekommen, doch die Regierung in Washington habe das ignoriert und einen Handelskrieg angezettelt, sagte Vize-Handelsminister Wang Shouwen. Der Shanghai-Index lag 0,3 Prozent schwächer.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Topix, Nikkei und Co.: China exportiert trotz Handelsstreit mehr – Asiatische Börsen fester"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%