Topix, Nikkei und Co. Japanischer Handel startet mit Verlusten in die Woche

Schwache Unternehmenswerte drücken am Montagmorgen die Stimmung am Aktienmarkt in Japan. Vor allem Chipwerte schneiden schlecht ab.
Kommentieren
Nikkei und Co.: Börsen in Asien trotzen Trumps neuen Strafzöllen Quelle: AFP
Tokio

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: AFP)

TokioDie japanischen Börsen sind mit leichten Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor 0,2 Prozent auf 22.230 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index fiel um 0,4 Prozent auf 1691 Zähler.

Vor allem Chipwerte gaben nach. Aber auch die Aktien anderer exportorientierter Firmen lagen im Minus. So büßten Toyota-Papiere am Montag ein Prozent an Wert ein, bei Panasonic waren es 1,4 Prozent. Im Laufe der Woche dürfte angesichts neuer Verhandlungen der Handelsstreit zwischen den USA und China in den Blickpunkt rücken, sagten Börsianer.

Ein Euro wurde in Fernost mit 1,1426 Dollar gehandelt, leicht im Minus gegenüber dem späten New Yorker Handel am Freitag. Der Dollar wurde mit 110,52 Yen bewertet.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Topix, Nikkei und Co.: Japanischer Handel startet mit Verlusten in die Woche"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%