Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Topix, Nikkei & Co Japans Börse im Minus - Stärkerer Yen belastet Exportwerte

Der Nikkei-Index verlor nach zuvor drei positiven Handelstagen in Folge rund 1,5 Prozent auf 20.121 Punkte. Auch der breiter gefasste Topix gab nach.
Kommentieren
Blick über die japanische Hauptstadt. Quelle: dpa
Tokio

Blick über die japanische Hauptstadt.

(Foto: dpa)

TokioDie Aufwertung der Landeswährung Yen hat Investoren am Donnerstag Abstand von japanischen Aktien nehmen lassen. Der Nikkei-Index mit den 225 führenden Werten verlor nach zuvor drei positiven Handelstagen in Folge rund 1,5 Prozent auf 20.121 Punkte. Der breiter gefasste Topix gab zur Handelsmitte um 1,0 Prozent auf 1519 Zähler nach.

Der Yen wertete im Vergleich zum Dollar auf. Experten machten dafür den wachsenden Druck auf die US-Notenbank Fed verantwortlich, eine Pause in ihrem Zinsanhebungszyklus einzulegen. Ein stärkerer Yen ist schlecht für die exportabhängige japanische Wirtschaft, deren Waren dadurch im Ausland teurer werden.

Exportwerte wie Sony verloren drei Prozent, TDK um 2,7 Prozent und Daikin Industries um 2,3 Prozent.

Der Euro wertete im fernöstlichen Handel um 0,15 Prozent auf. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete 1,1559 Dollar.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Topix, Nikkei & Co: Japans Börse im Minus - Stärkerer Yen belastet Exportwerte"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote