Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Topix, Nikkei und Co. Sorgen über möglichen Handelskrieg belasten Tokioter Börse

Trumps Ankündigung von Strafzöllen führt in Tokio zu erhöhter Vorsicht. Zu Wochenbeginn fallen die wichtigsten Indizes.
05.03.2018 Update: 05.03.2018 - 10:10 Uhr
Die von US-Präsident Trump angekündigten Strafzölle sorgen für Anspannung. Quelle: AP
Börse Tokio

Die von US-Präsident Trump angekündigten Strafzölle sorgen für Anspannung.

(Foto: AP)

Tokio Die Furcht vor einem weltweiten Handelskrieg hat die japanischen Börsen am Montag belastet. Vor allem Aktien von Stahlherstellern, Autobauern und Schifffahrtsunternehmen gerieten nach der Ankündigung von US-Zöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte unter die Räder.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fiel 0,7 Prozent auf 21.042 Punkte, zeitweise war er im Handelsverlauf auf den tiefsten Stand seit knapp fünf Monaten abgerutscht. Der breiter gefasste Topix gab 0,8 Prozent auf 1694 Zähler nach. Das war bereits der vierte Handelstag in Folge mit Verlusten. Auch der stärkere Yen trug zu dem Abwärtstrend bei. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans notierte 0,7 Prozent schwächer.

Nippon Steel & Sumitomo Metal verloren 1,8 Prozent, Honda Motor Co 2,1 Prozent und die Aktien der Reederei Mitsui OSK Lines 1,9 Prozent. Laut Trump sollen Einfuhren von Stahl mit einem Zoll von 25 Prozent und von Aluminium mit zehn Prozent belegt werden. Die EU kündigte Gegenmaßnahmen an.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%