Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Topix, Nikkei und Co. Technologie-Aktien in Tokio unter Druck

Zum Handelsschluss dreht Japans Börse in Minus. Ausschlaggebend dafür ist die schwache Marktperformance bei Technologie-Aktien.
Update: 20.04.2018 - 08:46 Uhr Kommentieren
Ein Mann vor einer Anzeigentafel der Börse Tokio. Quelle: AFP
Japan

Ein Mann vor einer Anzeigentafel der Börse Tokio.

(Foto: AFP)

Tokio Ein deutlicher Kursrückgang bei Technologie-Aktien hat den japanischen Aktienmarkt zum Wochenschluss leicht ins Minus gedrückt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor am Freitag 0,1 Prozent auf 22.162 Zähler – auf Wochensicht kommt er aber immer noch auf ein Plus von 1,7 Prozent.

Eine gedämpfte Einschätzung des Apple-Zulieferers Taiwan Semiconductor (TSMC) zur weltweiten Smartphone-Nachfrage setzte Tokyo Electron zu: Die Papiere gaben zwei Prozent nach. Andere Tech-Werte wie Advantest Corp, Murata Manufacturing oder TDK Corp verloren zwischen 2,2 und 1,4 Prozent.

Die Titel von Taiwan Semiconductor rutschten um mehr als sechs Prozent ab. Wegen einer schwindenden Nachfrage nach Smartphones und unsicherer Aussichten für die Kryptowährungsbranche um Bitcoin & Co. rechnet der taiwanische Konzern für 2018 nur noch mit einem Umsatzplus von zehn statt zehn bis 15 Prozent.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Topix, Nikkei und Co.: Technologie-Aktien in Tokio unter Druck"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote