Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Twitter Ende der Fusionsfantasien, Einbruch des Kurses

Der Twitter-Kurs ist nach dem endgültigen Aus der Verkaufspläne weiter abgesackt. Beim stagnierenden Kurznachrichtendienst überlegt man offenbar, nun einzelne Sparten zum Verkauf anzubieten.
10.10.2016 - 16:24 Uhr
Nachdem sich alle angeblichen Interessenten von einem Twitter-Kauf abgewendet haben, befindet sich die Aktie des Kurznachrichtendienst weiter im Sinkflug. Quelle: dpa
Twitter

Nachdem sich alle angeblichen Interessenten von einem Twitter-Kauf abgewendet haben, befindet sich die Aktie des Kurznachrichtendienst weiter im Sinkflug.

(Foto: dpa)

Frankfurt, Bangalore Twitter-Aktionäre haben nach einem Medienbericht über den Rückzug sämtlicher Übernahme-Interessenten die Flucht angetreten. Die Titel des Kurznachrichtendienstes brachen am Montag im vorbörslichen Handel an der Wall Street um neun Prozent ein. Händler führten die Kursverluste auf einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Wochenende zurück, demzufolge keiner der potenziellen Kaufinteressenten eine Offerte für den US-Konzern abgeben will.

Ursprünglich waren Medienberichten zufolge Google, Microsoft, Apple, Walt Disney und Salesforce an einer Übernahme interessiert. Twitter-Aktien waren in der Aussicht auf einen möglichen Bieterwettkampf in die Höhe geschnellt. Vergangene Woche hatten sie aber bereits knapp 14 Prozent verloren, als die auf Technologiethemen spezialisierte Internetseite „Recode“ berichtet hatte, Google und Apple hätten kein Interesse mehr an einer Übernahme.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Twitter - Ende der Fusionsfantasien, Einbruch des Kurses
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%