Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unter Druck Börse Moskau leidet unter internationaler Isolation

Die Auseinandersetzungen um die Zukunft der Ukraine treffen den Wirtschafts- und Finanzplatz Moskau immer härter. Nun gibt es erste Gerüchte, wonach russische Aktien aus Indizes fallen könnten. Die Börse reagiert prompt.
05.08.2014 - 13:14 Uhr
Hier schlagen die Sanktionen im Zuge der Ukraine-Krise besonders hart durch: Die Börse Moskau. Quelle: Reuters

Hier schlagen die Sanktionen im Zuge der Ukraine-Krise besonders hart durch: Die Börse Moskau.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Spekulationen über einen Ausschluss russischer Aktien aus internationalen Indizes haben die Moskauer Börse am Dienstag belastet. Die entsprechenden Barometer verloren jeweils mehr als ein Prozent. Offenbar wollen Anbieter wie FTSE und MSCI russische Aktien aus ihren Indizes nehmen, wie Analyst Geldi Sojunow von der Alfa Bank sagte.

MSCI hatte vergangene Woche angekündigt, neue Indizes gänzlich ohne russische Werte auflegen zu wollen. Außerdem liefen Gespräche mit Investoren über einen möglichen Ausschluss der mit westlichen Sanktionen belegten Bank VTB aus dem MSCI Russia. Die Entscheidung solle am 8. August verkündet werden.

Fallen Werte wie VTB oder Sberbank, die ebenfalls auf der EU-Sanktionsliste steht, aus Indizes heraus, sorgt dies in der Regel für Kursverluste. Denn diejenigen Fonds, die die Zusammensetzung eins zu eins abbilden, müssen die entsprechenden Papiere dann verkaufen. VTB gaben am Dienstag 0,6 Prozent und Sberbank 1,2 Prozent nach.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%