Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Börsen An der Wall Street beginnt das große Aufräumen

Die Angst vor steigenden Zinsen geht um, die Börsen schwanken stark. Dabei sind steigende Zinsen langfristig gesund für die Weltwirtschaft.
05.02.2018 - 18:40 Uhr
Die Risikobereitschaft der Anleger sinkt wieder. Quelle: AP
Reinigungskräfte in der New Yorker Börse

Die Risikobereitschaft der Anleger sinkt wieder.

(Foto: AP)

New York Die Zeichen stehen auf Sturm an den Börsen. Nach vielen Monaten mit nur geringen Schwankungen und kontinuierlich steigenden Kursen ändert sich jetzt das Bild. Am vergangenen Freitag fiel der Dow Jones Index um 666 Punkte – mehr als beim Schwarzen Freitag 1987. Allerdings entsprach dies damals einem Verlust von 22 Prozent – jetzt sind es gerade einmal 2,5 Prozent.

Trotzdem sind die Anleger aufgescheucht. Sie sind Kursrückgänge in dieser Größenordnung nicht mehr gewöhnt: Ganze zehn Monate in Folge stieg der Aktienindex S&P 500, das gab es zuletzt 1959. Jetzt schreibt das Anlegermagazin Barron's: „Risiko röhrt zurück.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: US-Börsen - An der Wall Street beginnt das große Aufräumen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%