Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Währung Devisen: Euro klettert Richtung 1,32 Dollar

Die späte Erholung am US-Aktienmarkt lässt den Euro steigen. Die europäische Gemeinschaftswährung könnte heute auf einen Wert von 1,32 Dollar steigen. Im frühen Handel liegt der Kurs bei 1,3 183 Dollar.

FRANKFURT. Die späte Erholung am US-Aktienmarkt hat den Euro am Freitag in Richtung 1,32 Dollar getrieben. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,3183 Dollar. Ein Dollar war 0,7584 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,3050 (Mittwoch: 1,2947) Dollar festgesetzt.

Im Mittelpunkt stehen aus Sicht der Helaba Konjunkturdaten aus den USA und Deutschland: "Schwache US-Neubauverkäufe könnten den Euro belasten, während ein freundlicher ifo-Index temporär unterstützen sollte", erwartet Helaba-Experte Ralf Umlauf. Trotz der düsteren Konjunkturprognosen gehen Experten davon aus, dass sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft leicht aufgehellt hat. Das wäre der erste Anstieg des ifo Geschäftsklimas nach zwei Rückgängen in Folge.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%