Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wall-Street-Ausblick US-Börsen steht Zahlenflut bevor

Die Wall Street macht den Bilanz-Check. Apple, Verizon, McDonald's, Procter & Gamble – das sind nur vier der 18 Schwergewichte, die kommende Woche ihre Zahlen vorlegen. Zudem gibt es ein Novum bei der US-Notenbank.
21.01.2012 - 17:35 Uhr
Die Wall Street, Heimat der US-Börsen. Quelle: ap

Die Wall Street, Heimat der US-Börsen.

(Foto: ap)

New York Der Wall Street steht eine der hektischsten Wochen der laufenden Berichtssaison bevor. Außerdem kommt der Offenmarktausschuss der US-Notenbank Fed am Dienstag und Mittwoch zu seiner ersten Sitzung in diesem Jahr zusammen und wartet gleich mit einem Novum auf: Zum ersten Mal in ihrer fast 100-jährigen Geschichte wird das Federal Reserve Board Prognosen zur künftigen Zinsentwicklung in den USA geben. Weiter im Fokus der Börsianer dürfte die Schuldenkrise im Euro-Raum bleiben.

Es sind allesamt Börsen-Schwergewichte, die von Montag an ihre Quartalsberichte vorlegen werden. Den Anfang machen Texas Instruments und Halliburton. Am Dienstag folgen dann Apple, DuPont, Johnson & Johnson, McDonald's, Verizon und Yahoo. Für Mittwoch haben Boeing, ConocoPhilips und United Technologies ihre Zahlen angekündigt. Dann folgen 3M, AT&T, Starbucks und Time Warner Cable. Den Abschluss bilden am Freitag Chevron, Honeywell International sowie Procter & Gamble.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%