Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wall Street US-Börsen knicken am Schluss ein

Die wenig Vertrauen erweckenden Arbeitsmarktzahlen vom Freitag wirken noch nach. Einige Anleger reagieren nervös und ziehen die US-Börsen ins Minus. Vor allem Bankwerte verzeichnen Verluste.
06.06.2011 - 22:13 Uhr

New York Die wirtschaftlichen Hiobsbotschaften der vergangenen Woche haben den US-Anlegern auch am Montag Sorgen bereitet. Vor allem der enttäuschende Arbeitsmarktbericht vom Freitag wirkte an der Wall Street noch nach und die Furcht vor einem wirtschaftlichen Abschwung hielt an.

„Es ist offenbar eine Fortsetzung der vorigen Woche, als Investoren realisierten, dass die Wirtschaft nicht so stark wächst wie zunächst erhofft“, sagte der Vize-Präsident von USAA Investment Management, Wasif Latif. In dieser Woche stehen kaum marktbewegende Wirtschaftsdaten und Konzernbilanzen an. Doch gerade in diesem Vakuum könnten nervöse Anleger verstärkt Titel abstoßen und die Indizes weiter auf Talfahrt schicken, sagten Händler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Wall Street - US-Börsen knicken am Schluss ein
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%