Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wall Street US-Börsen leiden an der Schuldenkrise

Die US-Schuldenkrise ist weiterhin die große Sorge. Unsicherheit macht sich breit und der Eurokurs gab etwas nach. D er US-Leitindex Dow Jones Industrial war zeitweise richtig abgetaucht. Gute Zahlen kamen von Halliburton und Chevron.
18.07.2011 - 22:59 Uhr
Die US-Börsen schwächeln. Quelle: dapd

Die US-Börsen schwächeln.

(Foto: dapd)

New York Mit der Schuldenkrise in den USA als dominierendem Thema hat die Wall Street am Montag weitere Verluste verzeichnet. Nach einem von starker Unsicherheit geprägten Handelsstart kehrte jedoch leichte Beruhigung ein.

So verlor der US-Leitindex Dow Jones Industrial letztlich noch 0,76 Prozent auf 12 385,16 Punkte, nachdem er zwischenzeitlich um rund 1,5 Prozent abgetaucht war. Der breiter gefasste S&P 500 sank um 0,81 Prozent auf 1305,44 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq büßte der Auswahlindex Nasdaq 100 0,54 Prozent auf 2344,01 Zähler ein. Der breitere Composite-Index verlor 0,89 Prozent auf 2765,11 Punkte.

Bis Anfang August müssen sich Demokraten und Republikaner auf eine Lösung für die Neuverschuldung geeinigt haben. Die Unsicherheit hierüber und drohende Abstufungen des Kreditratings hatten bereits in der Vorwoche deutlich belastet. Wie bereits im europäischen Handel standen Finanztitel oben auf den Verkaufslisten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%