Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zentralbank hebt erneut Mindestreservesatz für Banken an Chinas Aktienindex knackt 3000er-Marke

Quelle: ap
(Foto: ap)

HB SHANGHAI. Chinas Top-Aktienindex hat am Freitag zum ersten Mal die Marke von 3000 Punkten durchbrochen. Das wichtigste Börsenbarometer des Landes erreichte zwischenzeitlich einen Tageshöchststand von 3027 Zählern und notierte später bei regem Handel noch 0,9 Prozent im Plus bei 3019 Punkten.

„Nach dem Rekordhoch wurden die Leute vorsichtiger und nahmen am letzten Handelstag vor den Ferien Gewinne mit“, sagte Guo Yanling von Shanghai Securities. Der Aktienmarkt bleibt kommende Woche wegen des chinesischen Neujahrsfestes geschlossen. Die chinesischen Aktien hatten jüngst eine spektakuläre Erholung erfahren. Sogar die Regierung hatte vor übertrieben hohen Kursen gewarnt.

Derweil hob die chinesische Zentralbank den Mindestreservesatz für Banken zum fünften Mal in acht Monaten an. Damit will die Zentralbank Inflation und Investitionen in der am schnellsten wachsenden großen Volkswirtschaft der Welt bremsen.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote