Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Presseschau Dekabank fernab vom Kurs

Die Dekabank steckt in Turbulenzen: Einmal die schwachen Zahlen für 2011 und dann der Rauswurf von Chef Franz Waas wegen dessen Bonusforderungen. Die Presse erwartet ein Wiedersehen von Waas und der Dekabank vor Gericht.
5 Kommentare
Das Gebäude der Deka Bank in Frankfurt am Main. Quelle: dpa

Das Gebäude der Deka Bank in Frankfurt am Main.

(Foto: dpa)

Einen Tag nach dem Rauswurf von Dekabank-Chef Franz Waas hat der Fondsdienstleister der Sparkassen schwache Zahlen für 2011 vorgelegt. Einen Ausblick für dieses Jahr wagte das Unternehmen nicht. (Süddeutsche Zeitung, Financial Times Deutschland).

„Schon seit längerem kursieren Streitigkeiten über Tantiemeforderungen von Waas, zu der beide Seiten bislang keine Stellung beziehen wollten. Waas, der vor seiner Tätigkeit bei der Deka als Vorstand bei der HSH Nordbank war, erhielt ein Fixgehalt von 600.000 Euro“, schreibt das Handelsblatt.

Für die Welt steht fest: „Durch den Rauswurf steigt die Wahrscheinlichkeit, dass erneut ein Banker vor Gericht seinen Bonus erstreiten wird – so wie es schon die Banker der Dresdner Bank oder der ehemalige Hypo-Real-Estate-Chef Georg Funke getan haben.“

Und das Handelsblatt kommentiert: „Fragt sich nur, wer nun in einer Bank die Führung übernehmen will, in der man offensichtlich nicht darauf vertrauen kann, dass vertraglich zugesicherte Boni auch ausgezahlt werden.“

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Finanznachrichten
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

5 Kommentare zu "Presseschau: Dekabank fernab vom Kurs"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Fonds der Deka haben im allgemeinen eine schlechte Performance. Viel Bonus kann es da nicht geben.

  • ja, von Championleague in die Euopaleague .... passt, danke der Nachfrage, aber keine Sorge :-)

  • ...und? Abgestiegen in die Verdienst-Kreisklasse?

  • Nur 600k FIX? bei der Verantwortung....ist ja wahnsinn, das lohnt ja kaum. Hab sselber paar Jahre so viel verdient (als Investmentbanker), aber mit deutlich weniger Verantwortung, insofern Hochachtung vor dem Mann

  • ...mein Mitleid hält sich in engen Grenzen... € 600.000,-- Fixgehalt... ...geht es noch???
    Die Leute sollten sich mal wieder darauf besínnen, daß sie von den anlegern alimentiert werden, die in der Regel hart für ihr Geld arbeiten müssen...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%