Sentix Marktradar Experten erwarten Dax-Absturz

Die Aussichten für die Aktienmärkte sind alles andere als rosig. Obwohl der Dax seine Erholung fortsetzt, sehen die Experten des Analysehauses Sentix schwarz. Ihrer jüngsten Umfrage zufolge droht ein erneuter Absturz.
14 Kommentare
Die Kurve des Deutschen Aktienindex: Dem Dax stehen heftige Kursschwankungen bevor. Quelle: dapd

Die Kurve des Deutschen Aktienindex: Dem Dax stehen heftige Kursschwankungen bevor.

(Foto: dapd)

DüsseldorfDie Griechen haben gewählt und das Chaos eines Euro-Austritts der Hellenen bleibt Europa vorerst erspart. An den Märkten sorgt das für – wenn auch moderat – steigende Kurse. Doch eine Entwarnung ist das nicht. Manfred Hübner macht Anlegern wenig Hoffnung, dass sich die Lage dauerhaft entspannt. „Unsere Daten zeigen das leider nicht, ganz im Gegenteil“, sagt der Experte von Sentix. Das Analysehaus befragt wöchentlich 3.500 Investoren und liefert so einen Einblick in die Psychologie der Börsianer. „Deutsche Aktien geraten zunehmend in den Strudel der Euro-Krise, die mittelfristigen Erwartung den Anleger werden immer schlechter.“ Kein gutes Zeichen für den Dax.

Die Stimmung der Investoren hat sich im Vergleich zur Vorwoche weiter eingetrübt. Sie trauen deutschen Aktien mittelfristig immer weniger zu – und das trotz der jüngsten Erholung. Immerhin hat sich der Dax in den vergangenen beiden Wochen von seinem Absturz auf 5.900 Punkte wieder etwas erholt und notiert mittlerweile bei 6.250 Zählern.

Noch vor wenigen Wochen waren die befragten Investoren relativ positiv für deutsche Titel gestimmt, europäischen Aktien gegenüber waren sie aber schon damals pessimistisch gestimmt. Das hat sich mit dem aktuellen Sentix Marktradar geändert. „Die Anleger haben erkannt, dass Deutschland keine Insel der Glückseeligen ist und deutsche Aktien in der derzeitigen Krise nicht immun sind“, analysiert Manfred Hübner.

Schon in der vergangenen Woche lautete sein Fazit: Kurzfristige Erholung ja, Trendwende nein. Die aktuelle Umfrage bestätigt das.  „Was wir derzeit erleben ist eine kurzfristige Konsolidierung, eine leichte Gegenbewegung, aber keine nachhaltige Wende“, betont der Experte. Wann diese Phase ende, sei schwer zu sagen. „Es kann jederzeit wieder kräftig runtergehen an den Märkten“, so Hübner. Noch würden die Sentix-Daten aber keinen genauen Hinweis geben, wann es so weit sei. Lange könne es aber nicht mehr dauern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Die Gold-Bullen sind zurück
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Sentix Marktradar - Experten erwarten Dax-Absturz

14 Kommentare zu "Sentix Marktradar: Experten erwarten Dax-Absturz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Man muss kein Experte sein, um den Absturz des DAX vorauszusehen. Die Politik ändert die Marschrichtung nicht und diese führt direkt in den EUROPA-Kollaps.

  • Das "Handelsblatt" ist eine seriöse Zeitung. Oder ist der ganze Konzern pleite?

  • "Experten" sprechen Prophetie.
    Natürlich will man vor dem Aktienkursanstieg die billig abgegebenen Aktien der Privatanlager einsammeln...
    also Vorsicht vo solchen Ansagem da sind spezielle Interessen dahinter!

  • Das Problem ist ja weniger die Konjunktur - die erholt sich ja auch früher oder später wieder. Das eigentliche Problem ist eine Schuldenkrise in deren Umfeld die Geldwertstabilität in Frage gestellt ist. Cash/Geld/Anleihen sind derzeit ja keine Alternative zu Sachwerten zu denen auch die Aktie zählt.
    Man mag sich also überlegen was klüger ist: In Edelmetalle die sofort nach der Krise verprügelt werden werden dürften - oder in Aktien die nach der Krise wieder kommen werden.
    Sicher ist eigentlich nur daß "sichere" Anlagen wie Cash/Anleihen derzeit nur was für Zocker sind...

  • Der Kommentar spricht mir aus der Seele. Die ständigen, oftmals widersprüchlichen Wasserstandsmeldungen dieser seriösen Tageszeitung geht mir schon lange gegen den Strich. Für die Wirtschaftslage kann das HB ja nichts, aber die "was-schert-mich-mein-Geschwätz-von-gestern-Haltung" ist unseriös.

  • @risky-world
    mondahu war in Asien immer long, zieht sich z.Zt. aus Nordamerika zurück, blieb in D bescheiden investiert und kann jetzt vorsichtig nachkaufen. Im übrigen einige Industrieanleihen um den cashflow zu sichern, und Gold physisch, was sonst. Und keine Staatsanleihen, versteht sich.

  • Alles quatsch! Wir stehen vor dem größten Bullenmarkt der letzten Jahre. Die Rohstoffpreise sind im Keller (gibt einen riesen Schub, besser als jede Konjunkturspritze), die Erwartungen für das 2.Quartal sind so weit unten das sie locker übertroffen werden, die Stimmung ist katastrophal bis panikartig ängstlich.....eine bessere Ausgangslage gibt es nicht...

  • "Experten erwarten Dax-Absturz"

    Obwohl ich nicht zu den vom Handelsblatt hofierten Experten gehöre, habe ich genau dies schon vor 25 Jahren vorausgesagt. Und tatsächlich -- es ist seitdem mindestens 25mal eingetreten, ich hab gar nicht genau mitgezählt. Und ich prophezeihe hiermit, dass es so weitergehen wird.

    Wirklich toll, für was HB Experten bemüht.

  • Wer so was propagiert, sollte auch mal die eigene Position (long oder short) offen legen.

  • Es ist ganz aufschlußreich die vier Titel der Sentix-Prognosen in zeitlicher Reihenfolge zu lesen:
    "Die unheimliche Stärke des Dax"
    "Mehr Chancen als Risiken für Anleger"
    "Die Angst ist da - endlich!"
    "Experten erwarten Dax-Absturz"
    Damit ist nach aller Erfahrung jetzt der richtige Zeitpunkt um zu kaufen. Aber natürlich mit aller Vorsicht und nicht wahllos alles. Die hohe Volatilität steht noch dagegen.
    Merke: Der Dax ist völlig fremdgesteuert vom angel-sächsischen Handel, da Deutsche kaum mehr im Markt sind und sich noch an der Bund-Blase erfreuen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%