Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Serie: Die teuersten Aktien der Welt SGS – Stiller Prüfriese mit stattlicher Bewertung

Eine Aktie des Prüfkonzerns SGS kostet mehr als 2.000 Euro. Das scheint zunächst übertrieben. Warum der hohe Preis dennoch gerechtfertigt ist.
SGS: Die Aktie des Prüfkonzerns ist nicht nur optisch teuer Quelle: IMAGO
Blick auf einen Containerhafen

Der Prüfkonzern SGS hilft Logistikkonzernen bei der Qualitätssicherung.

(Foto: IMAGO)
  • SGS birgt durch günstige Übernahmen noch viel Potenzial.
  • Der Dienstleistungsbereich gilt als zukunftssichere Branche.
  • Die Aktie ist aber deutlich hinter ihr Allzeithoch zurückgefallen.

Wer sich für eine Aktie von SGS entscheidet, muss einen vierstelligen Betrag investieren. Hinter den drei Buchstaben steht die Société Générale de Surveillance mit Sitz in Genf, dem französisch sprechenden Teil der Schweiz. Gebräuchlich ist allerdings nur noch das Kürzel – ähnlich wie bei SAP in Deutschland.

Was kostet eine Aktie und was bekomme ich dafür?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Serie: Die teuersten Aktien der Welt - SGS – Stiller Prüfriese mit stattlicher Bewertung