Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Surfer am Strand von San Diego

Viele Arbeitnehmer würden gern mal länger auf Reisen gehen.

(Foto: gms)

Auszeit vom Job – Fallstricke und Tipps So geht ein Sabbatical

Wer für eine begrenzte Zeit aus dem Job aussteigen will, muss sich zuvor nicht nur finanziell absichern. Auch was die Krankenversicherung und den Sabbatical-Vertrag betrifft, gilt es wichtige Regeln zu beachten.

Frankfurt Björn-Erik Thun war gelangweilt von seinem Job. Seit neun Jahren arbeitete er als Assistent in der Vermögensverwaltung bei der Hamburger Sparkasse (Haspa). Nach einem Sabbatical hatte er schon mal gefragt, war aber abgeblitzt. Doch dann kam 2015 der Tag, an dem die Haspa sich gezwungen sah, ihre Personalkosten zu schrumpfen.

Um dieses Ziel zu erreichen, sollten verschiedene Instrumente getestet werden, darunter auch Sabbaticals. Thun griff sofort zu und ging ein Jahr lang surfen. Er kaufte sich einen VW Bulli und fuhr über Cornwall nach Spanien und Portugal. Er flog nach Indonesien, Sri Lanka und Südafrika.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Auszeit vom Job – Fallstricke und Tipps - So geht ein Sabbatical