Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Girokonten Wie Verbraucher zu Unrecht gezahlte Gebühren von Banken und Sparkassen zurückfordern können

Der BGH stoppt die bisherige Bank-Praxis bei Gebührenerhöhungen, Kunden stehen Rückzahlungen zu. Experten schätzen, dass es oft um dreistellige Summen geht.
01.06.2021 - 18:47 Uhr
Viele Geldhäuser haben die Preise von Girokonten erhöht und sind von der stillschweigenden Zustimmung der Kunden ausgegangen. Ein BGH-Urteil hat diese Praxis beendet. Banken und Sparkassen müssen Entgelte erstatten. Quelle: dpa
Girocard

Viele Geldhäuser haben die Preise von Girokonten erhöht und sind von der stillschweigenden Zustimmung der Kunden ausgegangen. Ein BGH-Urteil hat diese Praxis beendet. Banken und Sparkassen müssen Entgelte erstatten.

(Foto: dpa)

Frankfurt Viele Banken und Sparkassen haben in den vergangenen Jahren die Kontogebühren erhöht und sich auf eine weitverbreitete Klausel in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen berufen. Diese geht von einer „schweigenden Zustimmung“ des Kunden aus, wenn dieser nicht innerhalb einer in der Regel zweimonatigen Frist widerspricht.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Ende April das bisherige Vorgehen der Geldhäuser gestoppt (Az.: XI ZR 26/20). Noch mehr: Bankkunden können Entgelte zurückfordern, wie es sich aus der nun bekannt gewordenen Urteilsbegründung des BGH ergibt. Noch ist unklar, ob manche Kreditinstitute Gebühren von sich aus zurückerstatten. Als wahrscheinlich gilt, dass Verbraucher und Verbraucherinnen selbst aktiv werden müssen. Wie das funktioniert und worauf Verbraucher dabei achten müssen.

Was hat der BGH entschieden?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Girokonten - Wie Verbraucher zu Unrecht gezahlte Gebühren von Banken und Sparkassen zurückfordern können
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%