Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Logo der Jugendserie „Die drei Fragezeichen“

Der Erfolg der Abenteuergeschichten lockte Fälscher an, die sich per Paypal bezahlen ließen.

Grundsatzurteil gegen Paypal und Co Zahldienste in der EU müssen Identität von Produktpiraten preisgeben

Episoden der „Die Drei Fragezeichen“ tauchten im Netz auf – und Sony klagte gegen Paypal. Ein Gericht gibt Sony nun Recht. Ein Urteil mit Folgen.

FrankfurtEs gibt keinen Mord und sowieso keine Toten. Stattdessen fliegen Möbel und Gespenster durch die Luft, wenn die jungen Detektive Justus, Peter und Bob ermitteln. Sie sind die Protagonisten der Hörspielreihe „Die drei Fragezeichen“, mit der Generationen von Kindern schon eingeschlafen sind. Im September erscheint die 200. Folge, aber schon heute kann man sie im Internet vorbestellen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Grundsatzurteil gegen Paypal und Co - Zahldienste in der EU müssen Identität von Produktpiraten preisgeben