Kritik an Reform der Geldwäschebekämpfung Schäubles neue Einheit ein „Hund ohne Zähne“?

Künftig ist der Zoll für die Bekämpfung von Geldwäsche zuständig und nicht mehr das Bundeskriminalamt. Ermittler sehen darin ein Risiko für die innere Sicherheit – und wagen eine Prognose.
Der Bundesfinanzminister steht in der Kritik. Quelle: AP
Wolfgang Schäuble

Der Bundesfinanzminister steht in der Kritik.

(Foto: AP)

KölnAuf der Jahrespressekonferenz des Zolls am Köln-Bonner Flughafen war Wolfgang Schäuble (CDU) voller Lob: „Es ist ungeheuer eindrucksvoll, wie vielfältig und wie erfolgreich die Tätigkeit der Zollverwaltung ist“, sagte der Bundesfinanzminister. Der Zoll gehöre zu den Behörden, „auf die wir besonders stolz sind.“

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kritik an Reform der Geldwäschebekämpfung - Schäubles neue Einheit ein „Hund ohne Zähne“?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%