Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Schadensersatzklagen KapMuG – diesen Begriff sollten sich leidgeplagte Anleger merken

Für Anleger geschlossener Fonds, deren Beteiligungen zum Reinfall wurden, gibt es neue Hoffnung. Eine Gesetzesänderung ermöglicht Schadensersatzklagen auch gegen Vertriebe. Anwälte haben bereits mehrere Banken im Visier.
17.02.2015 - 13:39 Uhr
Problematisches Fondsobjekt. Quelle: Bloomberg
Büroturm „The Gherkin“ in London

Problematisches Fondsobjekt.

Düsseldorf KapMuG-Verfahren? Nie gehört! So reagieren noch immer viele Anleger von geschlossenen Fonds, die sich Hoffnung auf Schadensersatz machen, weil ihre Beteiligungen zum Reinfall wurden. Auch potenzielle Beklagte wie Fondshäuser und Banken haben noch nicht viel mit dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) zu tun gehabt. Doch das könnte sich jetzt ändern. Die Berliner Anwaltskanzlei Kälberer & Tittl kündigt Musterschadensersatzprozesse gegen die Deutsche Bank und die Commerzbank wegen fehlerhafter Beratung beim Vertrieb des geschlossenen Immobilienfonds IVG Euroselect 14 an. Weitere Musterklagen zu anderen schiefgelaufenen Fonds sollen folgen. Bei einem KapMuG-Verfahren klagt ein Anleger stellvertretend für viele andere auf Schadensersatz. Die Mitbetroffenen sparen sich somit hohe Gerichts- und Anwaltskosten.

Rekordpreis für eine Gurke

Die Anwälte Kälberer & Tittel nehmen als Erste in großem Stil den Fondsvertrieb und nicht das Emissionshaus ins Visier. Möglich macht dies eine Änderung des KapMuG im November 2012, die es erlaubt auch gegen Vermittler von Geldanlagen vorzugehen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Schadensersatzklagen - KapMuG – diesen Begriff sollten sich leidgeplagte Anleger merken
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%