Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Immer wieder verleihen Privatpersonen Geld an Freunde und Familie. Häufig zahlen die Schuldner ihre Außenstände nicht zurück. Die Gläubiger müssen das Geld dann meist abschreiben. Wie sie an ihr Geld kommen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Bericht präsentiert eine rein öknomische Sicht und lässt die freundschaftliche Beziehung aussen vor.
    M .E. gibt es nur 2 Möglichkeiten, wenn Freunde Geld borgen wollen:
    :
    1. Man erklärt, dass man auf die Freundschaft Wert legt und Geldverleih am Ende oft zu Problemen führt. Solle der Freund das nicht verstehen und die F. darüber zerbrechen, war sie auch keinen Pfifferling Wert.
    2. Man ist selbst (im Vergleich zum Freund) in einer so guten finanziellen Situation, dass man auf Rückzahlung notfalls auch verzichten kann.
    Nur unter Bedingun 2 verleihe ich Geld an einen Freund.

Serviceangebote