Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Urteil Bundesfinanzhof erleichtert Kindergeld-Bezug

Der Bundesfinanzhof hat eine Hürde beim Bezug von Kindergeld in einem Urteil beseitigt. Bei der Berechnung des maßgeblichen Einkommens des Kindes sind Semesterbeiträge in vollem Umfang mindernd anzurechnen.
30.11.2011 - 12:16 Uhr Kommentieren
Studienbeiträge müssen bei Entscheidungen über Kindergeldanspruch in vollem Maße mindernd auf das zugrundeliegende Einkommen des Kindes angerechnet werden. Quelle: dapd

Studienbeiträge müssen bei Entscheidungen über Kindergeldanspruch in vollem Maße mindernd auf das zugrundeliegende Einkommen des Kindes angerechnet werden.

(Foto: dapd)

München Eltern mit studierenden Kindern können im laufenden Jahr einfacher Kindergeld bekommen. Bei der Berechnung des maßgeblichen Einkommens des Kindes sind die Semesterbeiträge in vollem Umfang mindernd anzurechnen, wie der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil entschied. (Az.: III AZR 38/08)

Kindergeld wird vorbehaltlos bis zur Volljährigkeit gezahlt, danach bis zum 25. Geburtstag, wenn sich das Kind noch in Ausbildung befindet. Allerdings darf das Kind nicht mehr als 8004 Euro (bis Ende 2009: 7680 Euro) verdienen. Maßgeblich ist das zu versteuernde Einkommen.

Daher sind die Semesterbeiträge als „ausbildungsbedingter Mehrbedarf“ vom Einkommen abzuziehen, urteilte nun der BFH. Das gelte selbst dann, wenn die Studenten im Gegenzug neben ihrer Immatrikulationsbescheinigung auch ein sogenanntes Semesterticket für den öffentlichen Personennahverkehr bekommen. Denn um studieren zu können, müssten die Studenten den Semesterbeitrag in jedem Fall voll bezahlen, auch dann, wenn sie den öffentlichen Nahverkehr gar nicht nutzen wollen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Ab 2012 soll die Einkommensgrenze beim Kindergeld für 18- bis 24-Jährige ohnehin ganz entfallen. Bis zum Abschluss der ersten Ausbildung, längstens bis zum 25. Geburtstag, wird das Kindergeld dann vorbehaltlos gezahlt. Auch während einer Zweitausbildung kann es künftig noch Kindergeld geben, wenn die wöchentliche Arbeitszeit unter 20 Stunden liegt.

    • afp
    Startseite
    Mehr zu: Urteil - Bundesfinanzhof erleichtert Kindergeld-Bezug
    0 Kommentare zu "Urteil: Bundesfinanzhof erleichtert Kindergeld-Bezug"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%