Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Für Firmenerben Familienunternehmen warnen vor Aus von Privilegien

Am Dienstag verhandelt das Bundesverfassungsgericht darüber, ob die Erbschaftsteuer verfassungswidrig ist. Es wird geklärt, ob die Erben von Betriebsvermögen zu Unrecht große Vorteile genießen. Die Firmen sorgen sich.
08.07.2014 - 07:55 Uhr Kommentieren
Bei der Erbschaftsteuer wird Betriebsvermögen zu stark begünstigt. Das könnte bald ein Ende haben. Quelle: dpa

Bei der Erbschaftsteuer wird Betriebsvermögen zu stark begünstigt. Das könnte bald ein Ende haben.

(Foto: dpa)

Berlin Die Familienunternehmen haben vor einem Wegfall der Begünstigungen für Firmenerben gewarnt. „Für die Verschonung von der Erbschaftsteuer sichern Unternehmen im Gegenzug Ausbildungs- und Arbeitsplätze“, sagte der Präsident des Verbands „Die Familienunternehmer“, Lutz Goebel, der Nachrichtenagentur dpa.

Vor der mündlichen Verhandlung beim Bundesverfassungsgericht an diesem Dienstag in Karlsruhe betonte er: „Das ist kein Steuerschlupfloch, sondern für viele Unternehmensnachfolger die einzige Möglichkeit, um die existenzbedrohenden Nebenwirkungen im Erbfall abzumildern und den Betrieb zusammenzuhalten.“

Das Bundesverfassungsgericht befasst sich erstmals in mündlicher Verhandlung mit den Ausnahmen. Der Bundesfinanzhof hält das seit 2009 geltende Erbschaftsteuerrecht für verfassungswidrig und hatte es Karlsruhe zur Prüfung vorgelegt. Die Finanzrichter stoßen sich vor allem an der ungleichen Besteuerung von Privat- und Betriebsvermögen.

Zuvor hatte der Industrieverband BDI vor einem Ausverkauf von Familienunternehmen gewarnt. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sieht laut Zeitung „Die Welt“ pro Jahr rund 500.000 Arbeitsplätze gefährdet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „Das bestehende Modell an sich ist gut“, sagte Goebel. Die Argumente des Bundesfinanzhofs seien nicht neu. Der Gesetzgeber habe diese berücksichtigt und Trittbrettfahrern und Erben, die sich nur als Unternehmer tarnen, das Handwerk gelegt.

    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Für Firmenerben: Familienunternehmen warnen vor Aus von Privilegien"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%