Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IW-Empfehlung für Neugestaltung Immobilien-Grundsteuer mit Lockmittel

Das Institut der deutschen Wirtschaft empfiehlt, künftig nur noch den Boden und nicht die Gebäude zu besteuern. Das soll in Zeiten des knappen Wohnraums für Anreize sorgen, denn brachliegende Flächen würden teurer.
15.10.2015 - 14:56 Uhr
Völlig veraltete Steuerberechnung. Quelle: dpa
Neubausiedlung Riedberg im Norden von Frankfurt am Main

Völlig veraltete Steuerberechnung.

(Foto: dpa)

Düsseldorf, Berlin Seit mehr als einem Jahrzehnt streiten die Bundesländer über eine Reform der Grundsteuer. Jetzt will das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) die zähe Debatte beleben. Am besten wäre es, wenn künftig allein die Grundstücke mit der Steuer belastet würden und nicht mehr die Gebäude, meint IW-Immobilienexperte Ralph Henger: „Es würde sich dann nicht mehr lohnen, Grundstücke brach liegen zu lassen. Und Mehrfamilienhäuser würden gegenüber Einfamilienhäusern begünstigt.“ In Zeiten knappen Wohnraums würde der Staat die richtigen Anreize setzen.

Klar ist: Die Grundsteuer muss reformiert werden, weil sie in ihrer heutigen Form höchst wahrscheinlich verfassungswidrig ist. Denn sie wird nach völlig veralteten und damit realitätsfernen Werten ermittelt: Im Westen gelten Einheitswerte von 1964, im Osten gar von 1935. Zu absurden Ergebnissen führt das etwa in Berlin: Im Westbezirk Steglitz werden für eine 70 Quadratmeter große Wohnung 392,04 Euro Grundsteuer fällig, im Ostbezirk Hellersdorf nur 219,73 Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: IW-Empfehlung für Neugestaltung - Immobilien-Grundsteuer mit Lockmittel
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%