Kündigung Outplacement ist absetzbar

Ein salomonisches Urteil: Eine Arbeitgeberleistung wird zwar als geldwerter Vorteil eingestuft; sie ist aber zugleich als Werbungskosten absetzbar.

Ein Prokurist einigte sich mit seinem Arbeitgeber im Aufhebungsvertrag darauf, dass das Unternehmen für 28 759 Euro einen "Outplacement"-Berater bezahlt, der dem Mann bei der Suche nach einem neuen Job helfen sollte. Das Finanzamt sah darin einen "geldwerten Vorteil", den der Mann versteuern müsse. Doch der wehrte sich - mit Erfolg: Trotz des geldwerten Vorteils sei keine höhere Steuer fällig, entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg (4 K 280/06).

Des Rätsels Lösung: Der Mann dürfe das Beraterhonorar gleichzeitig als Werbungskosten von seinen Einkünften abziehen. Dass er es nicht selbst gezahlt habe, sei kein Problem: Ob der Arbeitgeber das Honorar direkt überweise oder dem Manager stattdessen eine höhere Abfindung zahle, sei steuerlich gleichwertig. Es handele sich um einen "abgekürzten Vertragsweg".

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%