Schärfere Regeln Vermieter können Renovierungskosten schwieriger absetzen

Gerichte erschweren es Vermietern, Ausgaben für eine Sanierung steuerlich abzusetzen. Auch die Politik will die Umlage der Kosten auf die Miete beschneiden. Die Regeln im Überblick.
Sanierungskosten sind nicht ohne Einschränkung kurzfristig als Werbungskosten absetzbar. Quelle: dpa
Handwerker bei der Arbeit

Sanierungskosten sind nicht ohne Einschränkung kurzfristig als Werbungskosten absetzbar.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie Preise für gute Immobilien gehen nicht mehr nur in den Großstädten durch die Decke. Viele Käufer weichen auf günstigere, renovierungsbedürftige Häuser aus. Dieser Spartrieb kann aber teuer werden – bei der Steuer.

Denn in den ersten drei Jahren nach dem Kauf können Immobilienbesitzer Renovierungskosten nur dann sofort als Werbungskosten abziehen, wenn diese nicht mehr als 15 Prozent des Kaufpreises ausmachen. Dazu zählen Instandhaltung und Modernisierung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Schärfere Regeln - Vermieter können Renovierungskosten schwieriger absetzen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%