Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Steuerakten im Regal

Im Durchschnitt bekommen diejenigen, die eine Einkommensteuererklärung abgeben, 974 Euro vom Fiskus zurück.

(Foto: imago/fossiphoto)

Serie – Ratgeber Steuererklärung Das ist neu bei der Steuererklärung

Im Steuerrecht hat es zuletzt wenig Änderungen gegeben. Einige Neuerungen sollten bei der Steuererklärung für 2018 aber beachtet werden.
Update: 28.05.2019 - 16:14 Uhr

Frankfurt Die gute Nachricht zuerst: Wer eine Einkommensteuererklärung abgibt, erhält vom Fiskus meist eine Rückzahlung. Zuletzt lag diese im Durchschnitt bei 974 Euro. Viele Ausgaben, die im Laufe des Jahres anfallen, können die Steuerlast senken – man muss das Finanzamt nur darüber informieren. Auch in diesem Jahr gibt es dabei Neuerungen, die Steuerzahler kennen sollten. Eine Übersicht.

Abgabefristen

Stichtag für Steuerzahler, die ihre Erklärung ohne Hilfe eines Steuerberaters oder Lohnsteuerhilfevereins erledigen, ist jetzt nicht mehr der 31. Mai, sondern der 31. Juli. Zugleich gelten strengere Regeln bei einer verspäteten Abgabe.

Arbeitsmittel

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Serie – Ratgeber Steuererklärung - Das ist neu bei der Steuererklärung

Serviceangebote