Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Steuererklärung So hilft der Fiskus beim Investieren

Egal, ob Erträge mit Aktien, Zinspapieren oder Betongold erzielt werden: Steuern fallen immer an. Doch über ihre Einkommensteuererklärung können sich Anleger und Vermieter einiges zurückholen. Worauf sie achten sollten.
13.04.2016 - 20:00 Uhr
Fahrräder stehen am 12.06.2013 vor Townhäusern gegenüber vom Auswärtigen Amt in der Kurstraße in Berlin. [ Rechtehinweis: Verwendung weltweit, usage worldwide ]
Stadthäuser in Berlin

Viele Ausgaben für vermietete Immobilien können von der Steuer abgesetzt werden.

Quelle: picture alliance/dpa Themendienst

Frankfurt Die passende Geldanlage zu finden ist derzeit gar nicht einfach. Schließlich sollte sie der persönlichen Risikoneigung entsprechen und zugleich eine lukrative Rendite abwerfen. Doch kaum ist das Kunststück vollbracht, möchte auch das Finanzamt seinen Anteil daran haben. Egal, ob die Erträge mit Aktien, Zinspapieren oder Betongold erzielt werden: Steuern fallen immer an. Einen Teil davon können sich sowohl Anleger als auch Vermieter zurückholen über ihre Einkommensteuererklärung.

Seit Einführung der Abgeltungsteuer im Jahr 2009 müssen in Deutschland erzielte private Kapitaleinkünfte in der Steuererklärung eigentlich nicht mehr angegeben werden, denn Banken behalten die Steuern automatisch ein. In manchen Fällen kann das Ausfüllen der Anlage KAP aber trotzdem sinnvoll sein. „Es empfiehlt sich für Anleger mit niedrigen Einkünften, deren persönlicher Steuersatz unter 25 Prozent liegt“, sagt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler (BdSt). „Sie können in der Steuererklärung eine Günstigerprüfung beantragen.“ Das kann sich besonders für Rentner lohnen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Steuererklärung - So hilft der Fiskus beim Investieren
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%