Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Steuertipp zum häuslichen Arbeitszimmer Wann sich der Fiskus am Home-Office beteiligt

Ein häusliches Arbeitszimmer steuerlich geltend zu machen, ist schwierig. Diese Regeln sind zu beachten, damit das Finanzamt mitspielt.

Balkon statt Büro – Wie Home Office Ihre Karriere gefährden könnte

BerlinWo die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben verschwimmen, tut sich auch das Finanzamt schwer, Kosten anzuerkennen. Daher gibt es immer wieder Streit um die Absetzbarkeit des häuslichen Arbeitszimmers und häufig landet dieser vor Gericht. Wer in der anstehenden Steuererklärung für 2017 ein Arbeitszimmer geltend machen möchte, findet eine Übersicht der aktuellen Regeln in einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums. Dabei hat die Finanzverwaltung in erster Linie die neuen Rechtsprechungsgrundsätze des Bundesfinanzhofs aufgenommen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Steuertipp zum häuslichen Arbeitszimmer - Wann sich der Fiskus am Home-Office beteiligt