Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Betriebliche Altersvorsorge Dax-Konzerne müssen Alternativen suchen

Die Dax-Unternehmen müssen bei ihrer Anlagepolitik umdenken. Um trotz der Niedrigzinsphase ihre Betriebsrenten zu sichern, sind neue Lösungen gefragt. Die Unternehmen müssen schnell reagieren.
26.03.2015 - 15:31 Uhr
Pensionsmanager großer Firmen steuern um. Quelle: Pressefoto Ludwigshafen
Tanklager der BASF in Ludwigshafen

Pensionsmanager großer Firmen steuern um.
Quelle: Pressefoto Ludwigshafen

Frankfurt Auf den ersten Blick liest sich die Nachricht gut: Die Pensionsvermögen der 30 börsennotierten Topunternehmen aus dem Deutschen Aktienindex erreichen einen neuen Rekord. Im vergangenen Jahr stiegen sie um satte zwölf Prozent auf 228 Milliarden Euro, wie die Unternehmensberatungen Towers Watson und Mercer anhand der Geschäftsberichte der Firmen errechnet haben. Doch bei näherem Hinsehen zeigt sich: Der Anstieg reicht nicht aus. Die Rentenverpflichtungen der Konzerne sind noch viel stärker gewachsen.

Konzerne wie Siemens oder BASF leiden unter den Niedrigzinsen, die die Liquiditätsschwemme der Europäischen Zentralbank verursacht hat. Deshalb hat sich die Lücke in den Pensionsplänen für die Mitarbeiter verbreitert. Das belastet das Eigenkapital der Unternehmen um 45 Milliarden Euro – immerhin sieben Prozent des Eigenkapitals.

Da kein Ende bei den Minizinsen absehbar ist, müssen die Firmen umsteuern: Die Pensions-Manager suchen nach höher rentierlichen Kapitalanlagen, um die Finanzierung der Betriebsrenten dauerhaft zu sichern. Sie setzen auf alternative Anlagen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Betriebliche Altersvorsorge - Dax-Konzerne müssen Alternativen suchen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%