Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fondspolicen im Vergleich Teil VII Mehr Rente mit Spezial-Investments

Eine Rendite von 50 Prozent erzielte der beste Fonds für indische Aktien in den vergangenen zwölf Monaten. Elf Prozent schafften Top-Fonds für Schwellenländeranleihen. Wie Altersvorsorge-Sparer davon profitieren.
25.11.2014 - 15:41 Uhr Kommentieren
Junge Anleger sind kritisch - und wissen was sie wollen. Quelle: Getty Images

Junge Anleger sind kritisch - und wissen was sie wollen.

(Foto: Getty Images)

Kennen Sie das? Sie halten eigentlich nicht viel von Kürbissuppe, aber sie sind eingeladen und können nur noch verhindern, dass ihnen die Gastgeber noch eine zweite Kelle auffüllen. Sie nehmen also heldenhaft den ersten Löffel und sind überrascht: Die Suppe schmeckt ganz anders als erwartet. Sie ist ungewöhnlich fein und vor allem interessant gewürzt.

In der Geldanlage ist es ähnlich wie beim Kochen – eigentlich können sich Anleger zurücklehnen, die breit investierende Aktien- und Rentenfonds je nach Risikoneigung optimal gemischt haben. Denn sie haben ihr Portfolio fürs Erste fertig aufgebaut. Doch eine gute Beimischung kann wie das Salz in der Suppe sein: Anleger aller Risikoklassen können damit ihr Portfolio noch attraktiver machen.

Einerseits macht es Sinn, einen geringen Teil des Vermögens in chancenreiche Anlagen zu investieren und damit von Trends auf kleineren Märkten zu profitieren. Andererseits können sie in sogenannte alternative Anlagen investieren, deren Kurse sich relativ unabhängig von Aktien- und Anleihenmärkten entwickeln und damit Risiken noch breiter streuen.

Besonders hohe Renditen erzielte in den vergangenen zwölf Monaten etwa der Aberdeen Global Indian Equity Fund. Vor allem ein Regierungswechsel katapultierte die Börse auf dem Subkontinent in neue Höhen und der Fonds legte um 51 Prozent zu.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Auf Drei-Jahres-Sicht zählt der Franklin Biotechnology Fund mit durchschnittlich 46 Prozent Jahresplus zu den Besten. Besonders attraktiv für Sicherheitsorientierte war der Emerging-Markets-Bond-Fund von Aberdeen. Er erzielte auf Fünf-Jahres-Sicht elf Prozent Plus per annum. Alle drei wurden im Fondstacho der Ratingagentur Assekurata mit „sehr gut“ bewertet.

    Mehr Rendite für Risikoorientierte
    Seite 123456789Alles auf einer Seite anzeigen
    Mehr zu: Fondspolicen im Vergleich Teil VII - Mehr Rente mit Spezial-Investments
    0 Kommentare zu "Fondspolicen im Vergleich Teil VII: Mehr Rente mit Spezial-Investments"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%