Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hohes Sparpotenzial Die besten Kreditkarten für Urlaub und Shopping

Wer mit dem falschen Plastikgeld verreist, muss mit hohen Kosten oder Zahlungsausfällen rechnen. Ein Vergleich zeigt, welche Kreditkarten besonders günstig sind und welche Zahlungsalternativen Urlauber brauchen.
13 Kommentare
Kreditkarte, Bargeld oder Reiseschecks - Reisende sollten bei der Urlaubsreise wählerisch sein. Quelle: gms

Kreditkarte, Bargeld oder Reiseschecks - Reisende sollten bei der Urlaubsreise wählerisch sein.

(Foto: gms)

Wie schnell die Lust am Traumurlaub im Ausland vergehen kann, erfuhr die Münchener Unternehmensberaterin Birgit Haisch an der Kasse der Einzelhandelskette Abercrombie & Fitch in San Francisco. Mit ihren beiden Söhnen war sie im Urlaub dort einkaufen und wollte mit der Kreditkarte die trendigen Bekleidungsartikel bezahlen.

Doch der Kassierer lehnte emotionslos ab, denn die Karte funktionierte nicht. „Eine peinliche Situation, die Schlange wurde länger und länger, und alle dachten, ich hätte ein Bonitätsproblem“, sagt Haisch, der nichts anderes übrigblieb, als die Sachen zurückzugeben.


Ein Anruf bei der Hotline brachte nichts. Das aus Sicherheitsgründen im Ausland besonders niedrig angesetzte Tageslimit war überschritten worden und konnte telefonisch nicht mehr aufgestockt werden. „Immer wieder funktioniert die Karte im Ausland auch mit höherem Limit aus unerfindlichen Gründen nicht“, sagt Haisch. Sie zog daraus die Konsequenzen und verreist nur noch mit mehreren Karten und einer Menge Traveller-Schecks.

„Reisende sollten im Ausland niemals nur einer Kreditkarte vertrauen“, sagt Max Herbst, Inhaber der FMH Finanzberatung. Denn nicht nur bei Überschreitungen der Obergrenzen und defekten Karten winken Gastronomen, Autovermieter oder Einzelhändler ab. Sicherheitsbeamte der Kartenunternehmen können bei auffälligen Käufen oder Abhebungen die Bezahlfunktion der Karte abstellen – ohne Rücksprache mit dem Inhaber. Für die betroffenen Karteninhaber gibt es dann ohne Vorwarnung ein böses Erwachen.

Manche Reiseveranstalter, Airlines oder Hotels lassen bei einer Reservierung die entsprechende Summe oft im Voraus blocken. Dann ist das Kreditlimit schneller ausgereizt als gedacht. Urlauber stehen dann häufig völlig mittellos da, weil auch die EC-Karte im Ausland ausfallen kann und das Bargeld aus Angst vor Diebstahl knapp bemessen ist.

Eine ausreichende Ausstattung mit Kreditkarten ist nicht nur wegen der drohenden Geldnot Pflicht. Da die Konditionen sehr unterschiedlich sind, lassen sich mit der richtigen Karte schnell einige hundert Euro sparen, wie ein Vergleich der Finanzberatung FMH für Handelsblatt Online zeigt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Welche Kreditkarten kosten sparen
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

13 Kommentare zu "Hohes Sparpotenzial: Die besten Kreditkarten für Urlaub und Shopping"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • [...]

    Ich wundere mich immer (mehr), wie schlecht Redaktionen konkrete Daten recherchieren und nach Kommentaren auch nicht abändern. Steht immer noch falsch in der Tabelle!


    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • Ja,ja ....das ledige Thema mit den Kreditkarten.Welche ist denn nun die Beste !
    Die allerbeste Kreditkarte wäre jene die mann mit einer direkten Geldanweisung selbst aufladen kann.Hier gibt es etliche " sehr Gute " Anbieter - bitte hier darauf achten bezüglich Begrenzung des Limit - wie viel man am Tag ausgeben kann bzw. Begrenzung bezüglich Bargeldauszahlungen pro Tag.
    Vorteil :
    Diese Kreditkarten haben alle nötigen Funktionen und mann gibt nur soviel Geld aus wie mann zur Verfügung hat.
    Hier gibt es auch bei verschiedenen Anbietern eine Gute Verzinsung - nachschauen.
    Nun will man heute aber nun mal - Frau/ Mann - von Welt sein und da soll es schon eine echte und nur die beste Kreditkarte sein.
    Doch mal unter uns ...wer braucht die schon. Mal ehrlich,sollte man wirklich zu den oberen Zehntausend dazu gehören , der Banker kommt schon von alleine auf dich zu ...
    Es gibt Kreditkarten die werden einmal im Monat belastet andere Anbieter gewähren ein Zahlungsziel von bis 8 Wochen zusätzlich mit der Möglichkeit einer Ratenzahlung ( hier bitte auf die zinsen achten - teilweise unverschämt hoch - Abzocke )
    Zusätzlich gibt es Anbieter die etliche Zusatzversicherungen mit anbieten, die je nach bedarf recht nützlich sind.
    Wenn man nun nicht auf die Kosten achten muss und dementsprechend eine Gute Bonität nachweisen kann dann ist man mit der Barclaycard - Platium bestens bedient.
    Großzügiger Kreditrahmen,verschiedene Varianten der Rückzahlung , 0% Gebühr bezüglich Bargeldabhebung im Ausland und Komplett Versicherungsschutz im Shopping - Bereich.







  • Ich habe mit der Deutsche Bank Master-Card in Mexiko-Stadt schlechte Erfahrung gemacht, den in vielen Geschaeften, wie Home-Depot,Wal-mart,Tankstellen,apotheken,sowie in einigen Restaurants wird diese Karte nicht akzeptiert.Ich empfehle darum bei mexiko-Besuchen unbedingt eine Visa Karte mitzunehmen.

  • Deutsche ZIP-Code funktioniert nicht bei Mastercard und VISA. Da muss ich wohl zu AMEX wechseln.

  • De deutsche ZIP-Code nicht mit Mastercard und Visa (was mir meide bestätigt haben). Das muss ich wohl zu AMEX wechseln).

  • Perfekt für die Geldabhebung im Ausland (v. a. nicht EUR) ist die Postbank Sparcard 3000 direkt - keine gebühren, hohe Guthabenzinsen

  • Das die gebührenfrei.com Karte von Advanzia hier mit so einem schlechten Beigeschmack dargestellt wird, verwundert mich sehr. Man hat bis zu 7 Wochen Zahlungsziel. Das danach Zinsen fällig sind, sollte doch jedem Handelsblatt-Leser klar sein..18%..hm..wird eigentlich vor Sparkassen & Volksbanken auch so gewarnt, die nehmen ähnliche Zinsen bei der Überziehung des Dispos (allerdings direkt - ohne 7 Wochen ZZ)

  • Und weiter? Völlig nutzloser Artikel.

  • Ich reise viel in Europa und Südostasien (Indien, Thailand, Laos, Malysia, Indinesien usw.)
    Meine 25 Jahre Erfahrung:
    1. Keine Traverlers Checks,absolut unnötig!
    2. EC Karte zu Hause lassen, unsicher und Aktzeptanz
    3. Bargeld Euro etwa 300.-€
    4. Keine Fremdwährung, oft Abzocke in D und unnötig
    5. Gute Erfahrungen habe ich mit Amazon/LBB,Achtung Limit
    6. Valovis www.vcbank.de
    7. Mercedes Benz VISA
    8. Karstadt Visa Karte, Kosten durch Bonus reduzierbar
    usw.

    Die Amazon, Karstadt bieten Rückzahlung in Raten an , selbst einstellbar, damit Kein Problem mit Kontolimit

  • Ich habe des öfteren mit Kredikarten an einer Tankstelle in USA getankt. Bei der Abfrage gibt man als ZIP die Postleitzahl an, zu der die Kreditkartenrechnung in Deutschland geschickt wird. Das funktioniert perfekt (zumindest mit einer AMEX-Karte).

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%