Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
„Clever anlegen zur richtigen Zeit“, „besser als das Sparbuch“, „dynamischer Sparplan mit bis zu 7% Bonus“, die Banken überschlagen sich mit angeblich tollen Angeboten. Auf den zweiten Blick ist alles Augenwischerei.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich sehe da keine "Mogelpackung" bei dem Bonus der Commerzbank. Wer den Unterschied zwischen "7% Zinsen" und "bis zu 7% Bonus" nicht versteht, sollte sich für Finanzgeschäfte besser unter Betreuung stellen lassen.

  • Daumen hoch.... So. Jetzt geh ich mal ins Autohaus und kauf mir das erstbeste Auto. Ohne mir vorher Prospekte anzusehen, ohne vorher wochenlang Fachagazine zu lesen, ohne mich beraten zu lassen, ohne stundenlang um Prozentpunkte zu feilschen, usw. usw. Sollte dann aber nur ein 1/10 Liter mehr Benzin verbraucht werden als in der Anleitung steht, gehe ich sofort vors Bundesverfassungsgericht... Nacht zusammen.

  • Alles nur noch Schwindel und Betrug, wo man hinschaut, und unsere geliebte, freischwebende Bundeskanzlerin verkündet: "Es kann dauern und schwer werden, aber alles wird gut". Na ja, wohl dann.

  • "Ich weiß nicht, wie lange noch dieses Ringen dauern wird! Nur EINES weiß ich: am Ende wird unser SIEG stehen!"

    Wie lange wird Michel noch hinter Adolfs Schwester hertrotteln?
    Da haben uns die Südeuropäer was voraus: die haben ihre Regierungen alle abgewählt. Ist zwar nicht besser geworden, aber auch nicht so schlimm wie befürchtet.

    N A C H M A C H E N !

  • Das Produkt von Cosmos direkt ist hier nur als Sparplan erwähnt. Man kann aber auch eine größere Einmalzahlung leisten, dann finde ich, ist das Produkt nicht schlecht. Ein großer Vorteil ist, daß man das Guthaben trotz der Laufzeit von 25 Jahren jederzeit mit einer Frist von einem Monat kündigen kann, im Prinzip also durchaus mit einem Tagesgeld vergleichbar. So gesehen ist die Verzinsung jedenfalls interessant.

  • Wieso nennt man das nicht beim richtigen Namen BETRUG?
    Nicht nur Regierungsamtsblatt, sondern auch das des Bankenverbandes, wobei das ja Eins und Daselbe ist!

  • "GAUNER, GANGSTER, BETRÜGER, HEHLER, STEHLER und BANKSTER!"

    Also, was will uns der Artikel gerade zum Zeitpunkt des Prozesses von Opppenheim in Köln wohl sagen?
    Das unter den gegebenen Umständen eine Vertrauensbasis zu Banken im allgemeinen und im Schuldensumpf Europas auch im besonderen nicht zu leisten ist.
    Die Alternative ist in der Tat, sein bares unter den Kopfkissen zu legen, oder ...
    die Werbung suggeriert es doch: In Holland gibt es welche, die zahlen halt mehr.

  • Ín Holland gibt es bessere Zinsen....?
    Mag stimmen.
    In Griechenland sind die Zinsen noch besser...
    Was sagt uns das???
    Der Zins ist IMMER ein Preis für das Risiko, dass der Kunde bereit ist einzugehen.
    Nicht umsonst zahlen Ihnen die Sparkassen oder Volksbanken unter 1 % !!!
    Wer das nach der Bankenkrise immer noch nicht verstanden hat, der hat scheinbar zuviel Geld.
    ...Gier frisst Hirn.....

  • Daumen nochmal hoch!

  • Die dürfen das. Es sind ja Banken. Mit denen wird sich keine Wettbewerbszentrale anlegen.

Serviceangebote