Die Allianz trommelt für den Verkaufsschlager der Versicherungswirtschaft. Doch was der Branchenführer als Vorurteil betrachtet, spiegelt für die Kritiker oft nur die bittere Realität im Tarifdschungel wider.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Folgendes hat mir die A l l i a n z am 12.12.11 zu meiner Bitte um Offenlegung der Berechnungsgrundlagen für die Überschussberechnung mitgeteilt.

    "Ihren Wunsch nach nachvollziehbaren Berechnungen zur Überschussbeteiligung können wir durchaus verstehen. Leider können wir ihm n i c h t entsprechen."

    Soviel zur Ernsthaftigkeit der Meinungsbildenden Aussagen der A l l i a n z .

    Mein LV-Vertrag wurde am 18.08.94 mit der Allianz geschlossen. Laut damaliger Aussage des Vermittlers gilt für diesen Vertrag der Garantiezins von 4 %, dies ist auch in einschlägigen Seiten des Internets nachzulesen.

    Die A l l i a n z bestreitet dies und verweist auf administrative Verzögerung um den davor geltenden Garantiezinssatz von 3,5% in Ansatz zu bringen.

    Ich kann nur vom Abschluss eines Vertrages mit
    der A l l i a n z ganz dringend a b r a t e n.

  • Lebensversicherungen versichern, wie der Name schon sagt, das Leben.
    Sprich, sie rechnen sich sehr wohl: wenn man sie
    nicht erlebt!!

  • ergo: als gesunder Nichtraucher abschließen, und dann rauchen, saufen und gefährlich leben was das Zeug hält!

  • @Satiriker
    Genau, Sie haben es verstanden. Jetzt müssen Sie nur noch ein "Opfer" finden der Sie als Begünstigten
    einträgt. Und Schon haben Sie eine Top Rendite!

  • Lebensversicherungen versichern, wie der Name schon sagt, das Leben.
    Sprich, sie rechnen sich sehr wohl: wenn man sie
    nicht erlebt!!

  • Mit der Kapital-Lebensversicherung kann man viel Spaß haben. Man muss nur durchhalten.

    Tipps, die die Branche nicht gerne hört:

    Provisionen mit dem Vermittler unter der Hand teilen!

    Laufzeit wird oft (viel) zu lange gewählt! Möglichst kurze Beitragsdauer wählen und dann Beitragsfreie Zeiten vereinbaren!

    Zusatzbausteine meiden, lieber separate Verträge abschließen!

    Fondspolicen sind besonders "Gebühren-teuer". Fonds kann man direkt beim Fonds-Discount kaufen, ETFs werden in Fondspolicen oft nicht angeboten (warum nur?!).

    Vorsicht, Sozialabgaben-Falle: Wer über der Beitragsbemessungsgrenze verdient, zahlt für die Beiträge zu Direktversicherung etc. keine anteiligen Krankkassenkosten während des Berufslebens. Bei der Auszahlung dieser Produkte in der Renten-Phase fallen diese Sozialversicherung-Beiträge an. Renditekiller!

    Renditekiller Steuern. Muss jeder selbst berechnen.

    .......

  • Vor der Abgeltungssteuer schützt die Kapital-LV. Fonds oder Festverzinsliches nicht. Wer bietet denn noch diese Sicherheit? Nur die Lebensversicherungen. Welches Produkt garantiert denn eine lebenslange Auszahlung - und das bei jährlich steigender Lebenserwartung - nur die Lebens- und Rentenversicherungen. Wieviele Banken und Fonds sind denn Pleite gegangen in den letzten 50 Jahren: Über 200. Wieviele Lebens-und Rentenversicherungen: Eine! Die Verwaltungskosten von den meisten anderen Anlagen sind höher, wenn mann die Laufzeit von 35 Jahren zugrundelegt. Für Laufzeiten unter 30 Jahren sind diese Produkte eingeschränkter zu empfehlen. Die Leser und Kommentare sind eindeutig den Banken zuzuordnen. Es gibt hier wenig neutrale Berichte.

  • Achja die gute alte Kapitallebensversicherung! Ein Produkt welches nur einen Zweck hat - Den Banken/Versicherungen/Vermittlern erfolge zu sichern! Denn Kundenfreundlich ist es ganz sicher nicht!
    Wie WalterMeier sagt, 90% aller Verträge haben in den ersten 3 Jahren keinen Cent Rückkaufswert! Wo gehen diese Hunderte/Tausende Euronen hin fragt man sich? Natürlich in die Tasche des Vermittlers! Ist das FAIR? NEIN ist es nicht solch ein Betrug am Mann in Großem Stil sollte gestoppt werden... aber NEIIIIN! Die Politik macht da sehr schön mit! Denn wer ist der Größabnehmer der Staatanleihen? Ja klar, Versicherungen!

    LEUTE ALLES LOBBYISMUS! Denkt drüber nach...

  • Achja die gute alte Kapitallebensversicherung! Ein Produkt welches nur einen Zweck hat - Den Banken/Versicherungen/Vermittlern erfolge zu sichern! Denn Kundenfreundlich ist es ganz sicher nicht!
    Wie WalterMeier sagt, 90% aller Verträge haben in den ersten 3 Jahren keinen Cent Rückkaufswert! Wo gehen diese Hunderte/Tausende Euronen hin fragt man sich? Natürlich in die Tasche des Vermittlers! Ist das FAIR? NEIN ist es nicht solch ein Betrug am Mann in Großem Stil sollte gestoppt werden... aber NEIIIIN! Die Politik macht da sehr schön mit! Denn wer ist der Größabnehmer der Staatanleihen? Ja klar, Versicherungen!

    LEUTE ALLES LOBBYISMUS! Denkt drüber nach...

  • wer sein gespartes einfach auf ein sparkonot packt (bei 2% zinsen) und wenn sogar risikofreudig, selbst ein bisschen verwaltet, hat wesentlich mehr davon als mit diesen abzockerverträgen + hat es greifbar. da leg ich meine hand für ins feuer!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%