Vermögensberatung DVAG geht mit Rückenwind ins Jahr 2018

Rosige Zeiten für die Deutsche Vermögensberatung: 2018 stieg der Unternehmensumsatz um drei Prozent – ein neuer Rekord.
Kommentieren
Symbolbild Vermögensaufbau: Insgesamt betreuen etwa 14.000 Handelsvertreter die 6 Millionen Kunden der Deutschen Vermögensberatung. Quelle: dpa
Bargeld

Symbolbild Vermögensaufbau: Insgesamt betreuen etwa 14.000 Handelsvertreter die 6 Millionen Kunden der Deutschen Vermögensberatung.

(Foto: dpa)

Frankfurt/MainDie Deutsche Vermögensberatung (DVAG) sieht nach dem dritten Rekordjahr in Folge auch für 2018 gute Wachstumschancen. Der Finanzvertrieb sei „mit guten Ergebnissen in das neue Jahr gestartet“, erklärte Vorstandschef Andreas Pohl im aktuellen Geschäftsbericht, den das Unternehmen am Montag veröffentlichte. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz zum Vorjahr um 3,0 Prozent auf rund 1,35 Milliarden Euro, der Überschuss um 3,8 Prozent auf 196 Millionen Euro.

Hauptstandbein des in Familienhand befindlichen Finanzvertriebs, der seit über 40 Jahren im Geschäft ist, sind trotz aktuell niedriger Zinsen Lebensversicherungen. Das Neugeschäft nahm hier zwar um 6,1 Prozent ab, dennoch legte der Bestand um 1,8 Prozent auf 145,5 Milliarden Euro zu. Unverändert blieben die Bestände im Bauspargeschäft bei 21,7 Milliarden Euro. Inzwischen 14.500 selbstständige hauptberufliche Vermögensberater betreuen nach DVAG-Angaben insgesamt knapp sechs Millionen Kunden.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Vermögensberatung: DVAG geht mit Rückenwind ins Jahr 2018"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%