Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Allianz-Leben-Vorstand Volker Priebe „Die klassische Lebensversicherung ist nicht mehr erste Wahl“

Das Interesse an klassischen Lebensversicherungen sinkt. Im Interview spricht Volker Priebe, Vorstand der Allianz Leben, über veränderte Lebenspläne der Jungen, die Vorteile der Riester-Rente und alternative Anlagen.
„Wir weisen seit Jahren darauf hin, dass langlaufende Garantien beim klassischen Produkt zulasten der Rendite gehen.“ Quelle: Allianz Leben
Volker Priebe

„Wir weisen seit Jahren darauf hin, dass langlaufende Garantien beim klassischen Produkt zulasten der Rendite gehen.“

Allzu überladene Ausstattung ist Volker Priebe in seinem Büro im elften Stock der Stuttgarter Zentrale fremd. Ein Schreibtisch, eine Sitzecke, dazwischen viel Freiraum für Gedanken. Die macht er sich vor allem um die Zukunft der Lebensversicherung. Seit Januar ist der 51-Jährige Produktvorstand der Allianz Leben. Mit dem Handelsblatt sprach er über die seit Jahren niedrigen Zinsen, alternative Anlagen und veränderte Lebenspläne der Jungen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Allianz-Leben-Vorstand Volker Priebe - „Die klassische Lebensversicherung ist nicht mehr erste Wahl“

Serviceangebote