Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Auslands-Krankenversicherung Wechsel des Anbieters lohnt oft

Verbraucherschützer raten in jedem Fall, sich für Krankheitskosten auf Reisen im Ausland abzusichern. Die ohnehin günstigen Versicherungen haben sich laut „Finanztest“ verbessert. Oft lohnt ein Wechsel des Anbieters.
19.05.2015 - 16:48 Uhr Kommentieren
Arztbesuche und vor allem Krankenhausaufenthalte im Urlaub können den Reisenden ohne entsprechende Versicherung einige tausend Euro kosten. Quelle: dpa
Entspannt im Strandkorb

Arztbesuche und vor allem Krankenhausaufenthalte im Urlaub können den Reisenden ohne entsprechende Versicherung einige tausend Euro kosten.

(Foto: dpa)

Berlin Die ohnehin günstigen Auslandsreise-Krankenversicherungen haben sich laut „Finanztest“ weiter verbessert. Sehr gute Jahrestarife für den Einzelnen gibt es ab knapp acht Euro, Familien mit Kindern sind ab 18 Euro bestens geschützt, wie die Zeitschrift „Finanztest“ in ihrer neuen Ausgabe berichtet. Ein Wechsel lohne sich oft.

Die Tester nahmen 47 Einzeltarife und 33 Familientarife unter die Lupe, die ein Jahr lang und weltweit gelten. Vor allem für ältere Menschen lohne sich meist ein Wechsel, empfahl „Finanztest“: Für sie verteure sich die Versicherung oft immens, wenn sie ein bestimmtes Alter erreichten. Zum Teil zahlen sie mehr als das Fünffache des Standardtarifs.

Für Reisende mit Kindern lohne sich eine Familienversicherung, denn sie sei günstiger – und jedes Familienmitglied sei auch dann geschützt, wenn es alleine verreise. Sehr gute Tarife decken laut „Finanztest“ auch ein zusätzliches Bett für die Eltern ab, wenn ein Kind ins Krankenhaus muss.

Reisende sollten die Versicherung trotz der günstigen Preise nicht bedenkenlos und spontan bei der Buchung abschließen, riet „Finanztest“. Es gebe auch Tarife mit lückenhaftem Schutz am Markt – etwa, wenn nur medizinisch notwendige Krankenrücktransporte erstattet würden statt auch medizinisch sinnvolle. Einige Versicherungen schließen demnach auch bestimmte Behandlungen aus.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Verbraucherschützer raten in jedem Fall, sich für Krankheitskosten auf Reisen im Ausland abzusichern. Arztbesuche und vor allem Krankenhausaufenthalte im Urlaub können den Reisenden sonst einige tausend Euro kosten.

    • afp
    Startseite
    Mehr zu: Auslands-Krankenversicherung - Wechsel des Anbieters lohnt oft
    0 Kommentare zu "Auslands-Krankenversicherung : Wechsel des Anbieters lohnt oft"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%