Mehmet Göker Jagd auf den König der Provisionen

Der Versicherungsriese Allianz fordert über zwei Millionen Euro von dem schillernden Ex-Makler Mehmet Göker – und will mit Hilfe der Staatsanwälte an sein Vermögen kommen. Villen in der Türkei sollen gepfändet werden.
Bis zu 8000 Euro Provision für eine vermittelte Krankenversicherung. Quelle: Ozan Demircan / Handelsblatt
Mehmet Göker im eigenen Pool

Bis zu 8000 Euro Provision für eine vermittelte Krankenversicherung.

(Foto: Ozan Demircan / Handelsblatt)

FrankfurtMehmet Göker galt jahrelang als Wunderkind der Branche. Der talentierte Verkäufer aus Kassel begann in seinem Kinderzimmer, private Krankenversicherungen zu vermitteln. Ein paar Jahre später hielten Vorstände auf seinen Vertriebsgalas Vorträge, sie überschütteten ihn mit Provisionen – und gaben ihm, was er wollte. Vor allem Geld. Nach der plötzlichen Insolvenz des schillerndsten Versicherungsmaklers der Bundesrepublik fordern die Versicherer alles wieder zurück – mit teils ungewöhnlich Methoden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Mehmet Göker - Jagd auf den König der Provisionen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%