Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Euro banknotes

SG, Geld, Scheine, Deutschland, 500, 200, 100, 50 Euro Banknoten, ~ money / finances, banknotes, Germany, 500, 200, 100, 50 euro banknotes, banknote about 100 euro, the hundred, hundred dollar note, euro, euro notes, euros, fan out, fanning out, fanned out, stack, stacks, banknotes, make payment, making payment, made payment, numerals, paying, pays, symbol image, symbol, symbols, symbolic, symbolical, equity, equity capital, capitalism, financial settlement, financial settlements, money bonus, lot of money, pots of money, packet of money, amount, a lot of, decrease in liquidity, solvent, taxes, business tax, investment of money, wealth, savings, assets, budget, budgets, budget surplus, richness, black money, expense, cost, expenses, affluent, earnings, earned income, profit, profits, saving, save, stills, paper money, banknote, bank note, bill, bank notes, cash, financial means, substantial resources, finances, means of payment, foreign currencies, foreign exchange, capital,

(Foto: INTERFOTO)

Ratenkredite Raten Sie mal - Was ist der Ratenkredit?

Lesen Sie mehr über den Ratenkredit und vergleichen Sie in unserem Online-Rechner die günstigsten Angebote.
Kommentieren

Der Ratenkredit gehört zu den bekanntesten Kreditformen. Ganz so einfach lässt er sich aber nicht beantragen. Erfahren Sie hier, was Sie beim Abschluss eines Ratenkredits beachten müssen.

Ratenkredit-VergleichRatenkredit-Vergleich
Kreditlaufzeit:
 
Kreditbetrag:
 
Bonitätskriterien:
 
Finanzierungszweck:
 

Was ist ein Ratenkredit?

Bei einem Ratenkredit zahlt der Verschuldete über einen vorher festgelegten Zeitraum seine Schulden in einem vereinbarten Rhythmus an den Geldgeber zurück. Der Schuldner zahlt zusätzlich einen Zinssatz, der fix oder variabel sein kann. Wie hoch die Raten und Zinsen sind, hängt stark von der persönlichen Situation ab.

Was bedeutet das in einem konkreten Beispiel?

Wer einen Fernseher kauft, zahlt den Kredit plus Zinsen jeden Monat in Raten ab. Meist lohnen sich Ratenkredite für solche mittel- bis langfristigen Anschaffungen. Der Ratenkredit hat dabei den Vorteil, dass man das Geld nicht auf einmal aufbringen muss und sich so auch größere Investments leisten kann. Wer einen Ratenkredit abschließt, sollte die Tarife der Anbieter vorher immer vergleichen. Denn die Kredite können je nach individuellem Bedürfnis unterschiedlich teuer sein. Ein Nachteil ist, dass man den Kredit jeden Monat pünktlich zahlen muss.

Was sind die Voraussetzungen?

Die wichtigste Voraussetzung um einen Ratenkredit beantragen zu können, ist die eigene Bonität. Der Kreditgeber prüft sie, indem er Einkommen, Vermögen, das derzeitige Anstellungsverhältnis und bisherige Kreditgeschäfte genau unter die Lupe nimmt. Hatte der Kunde bereits in der Vergangenheit Probleme, einen Kredit abzuschließen, senkt das seine Bonität. Meist holt die Bank für solche Informationen eine Schufa-Auskunft ein, in der vermerkt ist, ob noch andere Kredite abzubezahlen sind oder alte Kreditgeschäfte schlecht liefen.

Wie kann ich einen Ratenkredit beantragen?

Wer einen Ratenkredit abschließen will, kann das im Internet, bei einer Filialbank oder bei verschiedenen anderen Anbietern machen. In jedem Fall braucht der Antragsteller einige Unterlagen, damit der Kreditgeber seine Bonität prüfen kann: Dazu gehören Personalausweis, Kontoauszüge und aktuelle Gehaltsabrechnungen. Verlangt die Bank für die Gewährung des Kredits weitere Sicherheiten, muss der Verbraucher weitere Dokumente nachreichen. Das kann beispielsweise die Besitzurkunde eines Hauses sein.

Wie werden die Zinsen und die Kosten berechnet?

Wie teuer ein Ratenkredit am Ende wird, lässt sich leicht durch den Ratenkredit-Vergleich des Handelsblatts herausfinden. Grundsätzlich hängen Zinssatz und Kosten davon ab, wie die persönliche Einkommenssituation ist und wie viel Geld man sich leihen möchte. Weitere Faktoren, die die endgültigen Kosten beeinflussen, sind etwa die Bearbeitungsgebühr, der Zeitraum der Tilgung, das Disagio (das Abgeld, das vom Kreditbetrag abgezogen wird) und der vereinbarte Zinssatz. Um mehrere Angebote mit verschiedenen Darlehenszinssätzen zu vergleichen, lohnt ein Blick auf den effektiven Jahreszins. Darin sind bereits nahezu alle entstehenden Kosten für das Darlehen enthalten.  

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Ratenkredite: Raten Sie mal - Was ist der Ratenkredit?"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.