Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tabelle So viel zahlt Ihr Versicherer noch

Die Auswertung zeigt, welche Versicherer die Zinsen senken. Es kommt aber nicht nur auf die Überschussbeteiligung an. Der Vergleich zeigt auch Kostenquoten und Stabilität der Versicherer.
1 Kommentar
Euro-Münze: Versicherte müssen mit sinkenden Erträgen rechnen. Quelle: dapd

Euro-Münze: Versicherte müssen mit sinkenden Erträgen rechnen.

(Foto: dapd)

Spätestens zum Anfang jedes Jahres veröffentlichen die meisten Versicherer ihre Daten zur Gesamtverzinsung. Die Versicherten warten gespannt auf diesen Wert. Denn die laufenden Überschüssen und der Garantiezins bestimmen maßgeblich die Rendite einer Police. Der Vergleich des Analysehaus Morgen & Morgen zeigt, dass acht von zehn Gesellschaften ihre Zinsen im neuen Jahr senken.

Es kommt aber nicht nur auf die Rendite an. Der Vergleich macht auch Angaben zu Kosten und Stabilität einer Gesellschaft. Die wichtigsten Kennziffern aus dem Vergleich im Überblick.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

1 Kommentar zu "Tabelle: So viel zahlt Ihr Versicherer noch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Viele Versicherer verwenden innerhalb ihres Tarifsystems unterschiedliche Überschußdeklarationen. So zahlt die DEBKEA lediglich auf die Neuverträge die 4,05%, der überwiegende Altbestand der Rentenversicherungsverträge wird dagegen mit 3,8% "bedient". Alles gelogen....